21. März 1919

Der Schachklub Süd-West, Lichterfelder Str. 11 (Schultheiß-Brauerei-Ausschank), hielt am 21. März eine Gedächtnisfeier für sein am 23. Dezember 1918 verstorbenes Mitglied Walter Koppen ab. Der Vorsitzende, Herr Hoeppel, leitete den Abend mit einer Ansprache ein, worin er der seltenen Begabung des leider so früh Dahingeschiedenen gedachte.
Herr Willi Schlage führte darauf einige vom Verstorbenen gespielte Partien vor und demonstrierte am Brett den bei allen Gelegenheiten wiederkehrenden genialen Weitblick des Koppen; schon eine im Alter von 18 Jahren mit einem starken Gegner gespielte Partie wurde im glänzendsten Stil von ihm gewonnen.
Zum Schluß gab Herr Schlage eine Simultanvorstellung und gewann, in einer Stunde, von 12 Partien 10 und machte 2 remis.

23. Dezember 1918

Walter Koppen, Mitglied des Schachklub Süd-West in Berlin, verstirbt. Am 21. März des folgenden Jahres gab es eine Gedenkveranstaltung.